Kein Kind darf verloren gehen

Das Schulprogramm ist die Zusammenfassung zahlreicher Beschlüsse von Lehrer- und Schulkonferenz, die im Laufe mehrerer Jahre gefasst worden sind.

Unser Schulprogramm wir derzeit überarbeitet.

Keine Hausaufgaben mehr in der Königschule –

Beschluss der Schulkonferenz vom 17.3.2014

Nach einer halbjährlichen Erprobungszeit und ausführlicher Beratung der Erfahrungen unter Beteiligung von Kindern, Eltern und Lehrkräften beschließt die Schulkonferenz folgendes mit sofortiger Wirkung:


Hausaufgaben werden abgeschafft und für alle Klassen durch
90 Minuten angeleitete Übungszeit in der Schule ersetzt.


Die zusätzlichen Übungszeiten werden im normalen Stundenraster in die Unterrichtszeit eingepasst und können von der Klassenlehrerin flexibel nach pädagogischer Notwendigkeit auf 3 bis 4 Tage über die Woche verteilt werden.

 Spezielle Lernaktivitäten (z.B. Einmaleinslernen, Vokabeltraining, umfangreichere Leseaufgaben) sind in individuell unterschiedlichem Umfang nötig, so dass sie – wie früher auch - im häuslichen Bereich ihren Platz haben. Einzelne Kinder oder Gruppen erhalten individuell zugeschnittene Aufgaben, die ihnen als längerfristiger Übungsplan (wo es nötig ist, mit schriftlichen Übungstipps) mitgeteilt werden.

 Freitags werden den Kindern die Arbeitsmappen u. ä. zur Durchsicht und Information für die Eltern nach Hause mitgegeben. Pro Quartal teilen die Lehrerinnen für Mathematik, Deutsch, Sachunterricht die vorgesehenen Themen/ Inhalte den Eltern in kurzer Form schriftlich mit.

 Ein Formular zur Elterninformation über fehlendes Material u. ä. wird in allen Klassen verwendet und über die Elternmappe bei Bedarf weitergegeben.


Wesentliche Gründe für diese Entscheidung:

 Mindestens in Deutsch und Mathematik stehen täglich 10 bis15 Minuten mehr Unterrichtszeit zur Verfügung, die früher für die Kontrolle und Erläuterung von Hausaufgaben verwendet werden mussten.
 Unterrichtsstunden verlaufen entspannter und fachlicher gefüllt.
 Kindern sind diese Übungszeiten lieber als Hausaufgaben.
 Die Entlastung der familiären Situation von Hausaufgabenstress gibt Zeit und Gelegenheit für entspanntes Üben nach Bedarf.
 Die Schultaschen sind leichter, da nicht mehr alle Bücher transportiert werden müssen.